DDR5-DRAM-Module in Industriequalität von Innodisk

Innodisk bringt neue DDR5-DRAM-Module in Industriequalität auf den Markt. Mit der Einführung der JESD79-5 DDR5-SDRAM-Spezifikation wird die Speicherkapazität vervierfacht, wodurch die maximal mögliche Kapazität für ein einzelnes DDR5-DIMM auf 128 GB steigt. DDR5 hat eine theoretische maximale Übertragungsgeschwindigkeit von 6400MT/s, was einer Verdopplung gegenüber DDR4 entspricht. Innodisk bietet derzeit DDR5 mit bis zu 32 GB und 4800MT/s an. Die Versorgungsspannung wurde von 1,2 V auf 1,1 V gesenkt und somit die Leistungsaufnahme reduziert. Die Energieverwaltung wurde auf das DIMM verlagert, wodurch redundante Energieverwaltungsschaltungen auf dem Motherboard für ungenutzte DIMM-Steckplätze reduziert werden. Eine weitere wichtige Änderung ist die Dual-Channel-DIMM-Architektur. Bei DDR5 hat jetzt jedes DIMM zwei 40-Bit-Kanäle mit 32 Datenbits und je acht ECC-Bits für die gleiche Datensumme. Zwei unabhängige Kanäle verbessern die Effizienz des Speicherzugriffs, was zu höheren Geschwindigkeiten führt.

Weniger als ein Jahr nach der Veröffentlichung der DDR5-Spezifikation soll eine Einführung der Module zum vierten Quartal erfolgen. "Unsere Kunden sehen das Potenzial der DDR5-DRAM-Module, die die Entwicklung ihrer Anwendungen voranbringen ", sagt Samson Chang, Corporate VP & GM der globalen Embedded und Server DRAM Business Unit bei Innodisk. "Alle neuen DDR5-DRAM-Module verfügen über den gewohnten Qualitätsstandard mit den bekannten Antischwefelungs-, Heatspreader- und Conformal-Coating-Technologien.“

Typische Anwendungen für DDR5-DRAM-Module sind 5G, Deep Learing, AI, Edge Computing, Smart Medical und Supercomputing.