Speicher-, Memory- und Cloud-Lösungen für Überwachungssysteme

Moderne Überwachungssysteme unterscheiden sich grundsätzlich von den früheren analogen Anlagen. Die Digitalisierung und IoT führen zu immer höheren Anforderungen an den Durchsatz, die Speicherung und den Abruf von Überwachungsdaten. Dabei muss die Stabilität der Datenaufzeichnung jederzeit gewährleistet sein. Smart Cities sind ein weiterer großer Markt für die IoT-Überwachung. Typische Anwendungen im Bereich Überwachungssysteme sind netzwerkgebundene Speicher (NAS), Netzwerkvideorekorder (NVR) und digitale Videorekorder (DVR).

Kameras werden dabei nicht nur für grundlegende Sicherheitsmaßnahmen eingesetzt, sondern können auch für Verkehrsflusssysteme, Gesichtserkennung und Notfallprävention genutzt werden. Die Edge-Geräte müssen dabei die erforderliche Leistung für die Datenanalyse liefern. Die Verwendung von SSDs für Überwachungsanwendungen wurde bisher aufgrund der Angst vor einer geringen mittleren Ausfallzeit (MTBF) und hohen Kosten abgelehnt. In den frühen Tagen der SSD-Technologie waren dies relevante Bedenken, aber mit der richtigen Optimierung können diese Probleme effizient behoben werden. Die neuen SSD-Lösungen können im Vergleich zu HDDs kostengünstiger sein.

Innodisk bietet Speicherlösungen mit hohen Kapazitäten und hohen Geschwindigkeiten. Mit dem InnoRECTM-Feature-Set wird die Firmware optimiert, um eine dauerhafte und stabile Schreibleistung zu gewährleisten und um die Datenqualität nicht zu beeinträchtigen. Die Anzahl der Devices in der Edge erhöhen sich. Dies erhöht den Bedarf an rechtzeitiger Wartung und Verwaltung der eingebauten Solid State Drives und anderer Komponenten. Mit iCAP™ kann der Benutzer jedes angeschlossene Gerät überwachen und die Wartung so planen, dass keine anderweitig benötigten Ressourcen verbraucht werden. Bei begrenztem Platzangebot und gleichzeitigen Lese-/Schreibvorgängen sind schnelle und kompakte Speicherlösungen unerlässlich. Die Very Low Profile (VLP)- und Mini-DRAM-Module kombinieren kleine Formfaktoren mit hoher Leistung, um eine reibungslose Datenaufzeichnung zu gewährleisten.

PoE (Power over Ethernet) ist ideal für den Einsatz in Überwachungssystemen geeignet, da sowohl das Datensignal als auch die Stromversorgung über dieselbe Leitung laufen. Mit PoE ist es einfach, Kameras und andere Geräte mit dem Hauptsystem zu verbinden und gleichzeitig die Verkabelung auf ein Minimum zu beschränken. Die PoE-Erweiterungskarten von Innodisk bieten zudem eine galvanische Isolierung und sind für raue Umgebungsbedingungen geeignet.

Anwendungsbereiche in der Überwachung sind Drohnen, Smart Cities, Verkehr, Transport und Sicherheit. Diese haben sehr unterschiedliche Anforderungen an die eingesetzten Systeme.

Innodisk bietet verschiedene Lösungsansätze im Bereich Überwachungssysteme. InnoRECTM ist ein proprietärer Flash-Funktionssatz, der speziell für Überwachungsanwendungen entwickelt wurde. Durch die Integration von Firmware und Hardware wird die von modernen Überwachungslösungen geforderte Geschwindigkeit und konstante Leistung erfüllt. Das patentierte Datenmanagementsystem iDataGuard gewährleistet die Integrität der Überwachungsdaten während und nach unerwarteten Stromausfällen. RECLineTM ist ein Firmware-Algorithmus für die Videoaufzeichnung, der eine gleichmäßige Leistung ohne Bildverluste gewährleistet. Dabei werden die inhärenten Probleme des Schreibens und Löschens von Daten bei SSDs gelöst, indem jegliche Unterbrechung der Datenaufzeichnung durch die Optimierung der Firmware-Funktion vermieden wird. Bei plötzlichen Stromausfällen verhindert iCell den Verlust wertvoller Überwachungsdaten, indem es die Daten aus dem flüchtigen Speicher löscht. Mit Hilfe des Thermosensors wird sofort eine Warnung ausgegeben, wenn das Überwachungssystem zu überhitzen droht. Die SSD passt automatisch die Übertragungsfrequenz an, um eine kontinuierliche Leistung und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. Quick Erase kann alle Daten innerhalb weniger Sekunden löschen und verhindert so den Verlust potenziell sensibler Daten. Jede SSD verfügt über eine passive Kühlung. Dabei ist das SSD-Layout auf maximale Wärmeableitung ausgelegt und gewährleistet so Leistung und verbesserte Datenerhaltung. Die Verwaltungsplattform iCAPTM mit Browserzugriff überwacht den Status der SSDs, Speicher und anderer Komponenten in der Edge. Dazu sammelt sie Daten von allen angeschlossenen Geräten und speichert sie auf einem zentralen Server, entweder in der Cloud oder in einem lokalen Intranet. Von hier aus sind die Daten von jedem Mobiltelefon, Pad oder Laptop mit Zugang zum Netzwerk leicht zugänglich. Jedes neue Device kann separat hinzugefügt und verwaltet werden und jedes Problem kann lokalisiert und behandelt werden.