Neues Dual-Mode Bluetooth Modul NINA-B2

Das kompakte stand‑alone Bluetooth Modul bringt hohe Sicherheit für Industrial IoT

u‑blox neues Dual‑Mode Bluetooth® 4.2 stand‑alone Modul NINA-B2 ist dank Secure-Boot und weitem Temperaturbereich ideal für den Einsatz in industriellen IoT-Anwendungen geeignet. Die vorinstallierte u-blox Connectivity Software unterstützt viele gängige Anwendungsfälle wie z.B. Beacon, GATT-Client, GATT-Server und die serielle Datenübertragung (SPP und SPS). Die Konfiguration des NINA-B2 erfolgt mittels AT Kommandos über UART, umfassende Kenntnisse des Bluetooth-Protokolls sind hierbei nicht erforderlich. Die Module sind umfassend getestet und zertifiziert, so dass Entwicklungskosten deutlich reduziert und die Markteinführungszeit beschleunigt werden kann.

Das im NINA-B2 integrierte Secure-Boot garantiert, dass nur Software von u-blox authentifiziert wird und diese nicht manipuliert wurde. Dies bietet eine sichere Betriebsumgebung für das Bluetooth-Modul.

„Während das IoT immer weiter voranschreitet und Bluetooth weiterhin eine wichtige Funktechnolgie ist, bilden Sicherheit und Abwärtskompatibilität wichtige Herausforderungen“, sagt Stefan Berggren, Senior Product Marketing Manager, Product Center Short Range Radio von u-blox. „Das NINA-B2 Modul bietet erstklassige Sicherheit durch seine einzigartige Secure-Boot Betriebsumgebung. Dank der Dual-Mode Bluetooth Funktion können Bluetooth Low-Energy und Bluetooth BR/EDR-Verbindungen gleichzeitig betrieben werden, wodurch es sich ideal für die Verbindung mit älteren Geräten eignet.“

Mit gerade einmal 10 x 10.6 x 2.2 mm (ohne Antenne) sowie 10 x 14 x 3.8 mm (mit Antenne) ist das NINA-B2 Modul äußerst kompakt. Die meisten Bluetooth-Module in der Größenordnung sind Single-Mode Bluetooth Low-Energy oder Bluetooth BR/EDR Geräte. Dank der geringen Größe passt NINA-B2 in fast jedes IoT-Gerät. Darüber hinaus ist es mit der gesamten NINA-Familie Pin-kompatibel und lässt sich daher problemlos mit anderen NINA-Modulen mit ihren unterschiedlichen Funktechnologien wie Bluetooth Low-Energy und Wi-Fi austauschen.

Zu den möglichen Anwendungsbereichen gehören neben der industriellen Automatisierung wie Maschinensteuerung, Industrieterminals und -produkte für die Fernsteuerung, auch drahtlos verbundene und konfigurierbare Geräte, Verkaufsstellen, Telematik und Gesundheitsgeräte.

Muster des NINA-B2 stehen ab Anfang Mai zur Verfügung. Serienstart wird einige Wochen später im Sommer sein.