Hot Swapping für die Industrieautomatisierung SMT-Steckverbinder One27 ab sofort mit nacheilenden Kontakten

Der One27 im Raster 1.27 mm ist nun auch mit nacheilenden Kontakten erhältlich. Entwickler erhalten die gewinkelten 12 bis 80 poligen Messerleisten ab März 2020. Damit ist ein problemloses Wechseln eines Moduls im laufenden Betrieb in industriellen Anwendungen möglich.

Die Elektronik wird hierbei zuverlässig geschützt: Beim Stecken und Trennen wird eine definierte Reihenfolge von Signal-, Masse- und Stromkontakten eingehalten. Dies stellt sicher, dass im ersten Schritt die Masseverbindung aufgebaut wird, um Massepotentialunterschiede oder elektrostatische Aufladungen abzuleiten, bevor der Aufbau der Datenleitung erfolgt.

Änderungen beim laufenden Betrieb gelingen somit schnell und problemlos – Module, die den One27 enthalten, können ausgebaut und ersetzt werden, ohne dass das Gerät ausgeschaltet werden muss.

Der zweireihige SMT-Steckverbinder One27 mit abgewinkelter Messerleiste lässt sich individuell bestücken – nacheilende Kontakte können an jeder beliebigen Position gesetzt werden. Die Steckverbinderfamilie bietet vielfältige Bauformen und Steckvarianten bei kleinem Rastermaß und größtmöglicher Robustheit. Der Leiterplattenabstand kann individuell zwischen 8.00 mm bis 13.8 mm realisiert werden. Die hohe Überstecksicherheit der One27-Steckverbinder ermöglicht, dass Messer- und Federleiste in einem Bereich von 1.5 mm variabel gesteckt werden können. Die Kontaktierung erfolgt bei den One27-Steckverbindern über einen doppelschenkligen Federkontakt, der den Kontaktstift der Messerleiste umschließt.