Han® 1A: Erster modularer Industrie-Steckverbinder seiner Klasse

Der Han® 1A bietet ein kompaktes, robustes und universal einsetzbares Rechteck-Steckverbindersystem zur Übertragung in allen Lebensadern der Industrie 4.0 (Daten, Leistung, Signale). Anwender können daraus mit geringem Lagerbestand alle nötigen Schnittstellen z.B. für kleine bis mittlere Antriebe aufbauen.

Mit dem Han® 1A folgt HARTING dem Trend zur Miniaturisierung in der Industrie. Für immer kleinere Antriebe bedarf es z.B. in Maschinenbau & Robotik auch immer kleinerer Schnittstellen. Die neue Steckverbinder-Reihe bildet den Trend mit passenden Gehäusen und Einsätzen ab. Auch die nötige Schirmung für den Motoranschluss lässt sich mit Han® 1A Kunststoffsteckverbindern realisieren.

Die Reihe setzt auf das Han® Baukastenprinzip. Der Kunde kann Isolierkörper, Kontakte, Gehäuse und Verriegelung flexibel zu Schnittstellen kombinieren und Schutzarten entsprechend seinen Anforderungen erreichen. Aus nur zwei Komponenten lässt sich bereits eine IP20-Lösung für den Einsatz in geschützten Bereichen der Industrie (z.B. an Holmen von Maschinen und Versorgungskanälen) zusammenstellen.

Es bedeutet nur geringfügig mehr Aufwand, um daraus eine wasser- und staubdichte Lösung mit Einzelader-Dichtmatten entstehen zu lassen. Mit ihr ließen sich z.B. Greifer- und andere Robotor-Werkzeuge steckbar versorgen. Mit weiteren Gehäuseelementen lässt sich die Schutzart schnell auf IP65 erweitern.

Vielfältige Einsatzbereiche

Han® 1A ermöglicht so eine flexible und effiziente Anbindung von Werkzeugen und Modulen wie Heiz- oder Kühlaggregaten, Ventilatoren, Steuerungs-Terminals, Beleuchtungssystemen, Antrieben und Vibrationsförderern.

In der Verkehrstechnik empfiehlt sich der Han® 1A für den Anschluss von Türantrieben und Einstiegssystemen, Beleuchtungen, Scheinwerfern, Lautsprechern, Bildschirmen, Anzeigetafeln, Warn- und Alarmleuchten, Druckknöpfen, Wischern oder Signaltongebern.